canada goose sale http://www.canadagoosestore.be/ https://www.gasinc.nl/ canada goose outlet canada goose outlet www.kunstquelle.ch www.pompieririvera.ch www.penromand.ch canada goose schweiz www.coralclubin.eu www.motobiketoursnz.ch canada goose outlet www.animaqua.be www.bingbing.fr www.artiphoto.be pipopatat.nl canada goose outlet

Das Jahr 2013 im I GING

6. Januar 2013 | Von Gerhard | Kategorie: Chinesische Astrologie

Hexagramm 16

Hexagramm 16 – Die Begeisterung

Donner (Chen) über Erde (Kun)

4. Februar 2013 – 4. Februar 2014

Zum Kanal des Höheren werden: In dieser Zeit wird es wichtig sein, sein Leben und Handeln mit der Kraft des Geistes zu erfüllen. Festgelegte Vorstellungen gilt es loszulassen und sich mehr der Führung der Intuition anzuvertrauen. Da man nun offener für neue Impulse ist, kann dies wertvolle gesellschaftliche Erneuerungen einleiten. Auf der anderen Seite kann es genauso zu Verblendung und Verbreitung von Irrglauben führen. Entscheidend ist nun, ob unser Handeln aus persönlichen Motiven oder aus einem harmonischen Einklang geprägt wird.

Die Erde im Jahreshexagramm rät, neue Impulse nachgiebig und aufnehmend in sich zu integrieren und der Donner fordert auf, das Neue im Umfeld dynamisch und aktiv umzusetzen.

Im „Handbuch zum klassischen I Ging“ wird das Hexagramm 16, Die Begeisterung, als „Bewegung die auf Hingebung stößt“ interpretiert, und das meint ein Verhalten, das aufrichtig und gerecht ist und sich auf Bescheidenheit gründet. Ein solches Verhalten wirkt mitreißend; so entsteht das Bild eines Heeres, das in Marsch gesetzt wird.

Aktuell vielleicht so zu verstehen: Sei ehrlich, authentisch und bescheiden, dann kannst du überzeugend und begeisternd sein – Hilfe und Unterstützung erhalten.

Schritte die in der Aufmerksamkeit stehen sollten:

Gefragt ist eine aufrichtige und herzliche Art und die Fähigkeit, die mystische Berührung der himmlischen mit der irdischen Welt in Szene zu setzen.

Gefragt sind stimulierende Anregungen, verknüpft mit dem intuitiven Wissen um soziale Belange, um die Menschen zu erreichen und in Übereinstimmung mit gemeinsamen Zielen und Werten zu bringen und damit nötige Entwicklungsprozesse auszulösen.

Werden Neuerungen oder allgemeingültige Gesetze eingeführt, kann dies nur im Einklang mit den herrschenden Empfindungen der Menschen geschehen, um nicht Unzufriedenheit oder drückende Spannungsverhältnisse zu schaffen. Gelingt das und wird dadurch eine begeisterte Stimmung hervorgerufen, darf das nicht zu manipulativen oder politisch-ideologischen Zwecken missbraucht werden. Ein spannendes Wahljahr 2013 steht uns bevor.

Auch bei der Ausbildung der eigenen Persönlichkeit gilt es, auf die Stimme des Herzens zu hören und nicht durch Druck gewaltsam seelische Harmonie herbeiführen zu wollen.

Tags: , ,

Schreibe einen Kommentar